Month: June 2017

19. – 23. Juni: Papierschiffchen falten – having fun at the waterwhole

DSCN0870

Auch diese Woche geht wieder erfolgreich zu Ende. Die Zeit hier im Buschkindergarten vergeht unglaublich schnell, so dass Ich das Wochenende nutzen kann, um alles noch einmal Revue passieren zu lassen.

Am Montag habe Ich ein neues System für die Kinder eingeführt: eine Leistungsliste. Jedes Kind das gute Leistungen erbringt bekommt einen Sticker. So können die Kinder beispielsweise Sticker bekommen wenn sie sich in der Willkommensrunde besonders anstrengen, fleißig die Hände waschen, sich beim Essen gut benehmen, aufmerksam Zähne putzen, beim Aufräumen mithelfen oder ähnliches. Es gibt allerlei Möglichkeiten Sticker zu erhalten.
Ich habe diese Methode gewählt, um Konkurrenzdenken bei den Kindern zu fördern! Bisher gab es nur Bestrafung für die Kinder wenn sie sich unangemessen benommen haben. Das hat jeweils nur ein Kind betroffen, und den übrigen Kindern war es meist nicht wichtig. Durch die neue Methode aber werden einzelne Kinder vor allen anderen belohnt. Wer gute Leistungen erbringt wird aufgerufen und darf sich einen Sticker aussuchen. Das führt dazu, dass jeder andere neidisch wird und sich anstrengen wird, um auch einen Sticker zu bekommen.
Anfangs gab es damit Probleme: Das Kind, welches einen Sticker bekommen hat, konnte sich sehr freuen. Alle anderen Kindergartenkinder aber, vor allem die älteren, waren sehr neidisch. Es ging teilweise sogar so weit, dass sie richtig eingeschnappt waren, nicht mehr mitsingen wollten oder sich nicht an gemeinsamen Spielen beteiligten.
So mussten Dilo und Ich gemeinsam nochmal erklären, dass nicht jeder jeden Tag einen Sticker bekommen kann, sondern das man sich dafür anstrengen muss. Wenn gute Leistungen erbracht werden, wird man dafür auch belohnt.
Je mehr Zeit in der Woche verging, desto besser hat es funktioniert. Jeder strengt sich jetzt an, und der Neid wenn man selber keinen Sticker bekommt hält sich in Grenzen.

DSCN0881

Die Kids haben es geliebt, als wir alle zusammen einen Ausflug zur Farm Klein-Aus gemacht haben und sie im Wasser toben konnten. Also hatte Ich die Idee Papierschiffe mit ihnen zu bauen. Mein erster Gedanke war natürlich, dass ich den Kindern somit eine Freude machen kann weil sie ans Wasser können und der zweite Grund für diese Idee war, den Kindern noch einmal das Papierfalten beizubringen. Letzte Woche haben wir nämlich ¨Himmel und Hölle¨ gefaltet, wobei sich die meisten sehr schwer getan haben.
Jedes Kind bekam ein Blatt Papier und los gings. Nach gewisser Zeit und sehr viel Hilfestellung haben es dann auch alle geschafft!! Ich war sehr stolz, denn Ich muss zugeben, Papierschiffe zu falten ist nicht das Einfachste. Danach konnte jeder sein Schiff nach Herzenslust bemalen.

DSCN0872-1

DSCN0885-1

Am nächsten Tag kam große Freude auf, als Ich im Kindergarten bekannt gab dass wir ans Wasser gehen. Gleich waren alle ganz aufgeregt, und fragten, ob wir denn nach Klein-Aus gehen. Leider war das diese Woche nicht möglich.
Wir haben eine kleine Wanderung zu einer Wasserstelle für Kudus unternommen.

DSCN0890

Dort angekommen konnten die Kids ihre Papierschiffe im Wasser schwimmen lassen. Manche Schiffe haben sich besser gemacht als andere. Bei vielen war es schnell schon zu Ende und die Papierschiffe haben Schiffbruch erlitten, andere dagegen würden heute noch schwimmen, wenn wir nicht irgendwann gegangen wären.
Bei allen aber hat sich die Bemalung in Wasser aufgelöst. Leider hatte ich nicht daran gedacht Wasserfeste Farben für die Schiffe zu verwenden.
Zurück im Kindergarten haben wir noch einen Singkreis gemacht und ein toller Tag mit einem kleinen Ausflug ging zu Ende. Mit unserem Ausflug war auch die Woche vorbei und Ich freue mich auf eine neue ereignisreiche Woche.

DSCN0895-1

DSCN0891

Another week is ending with success. The time here in the bushkindergarden flies by, so it’s nice to have to weekends to think back and let the week pass by again.

On monday I introduced a new system to the kids: a performance ranking. Every child which is being very good gets a sticker. For example the kids get a sticker if they try very hard in our welcoming round, if they wash their hands properly, if they are doing well prushing their teeth, if the help cleaning up or similar things. So there are a lot of opportunities for the children to get a sticker.
I introduced this new method because it will help the kids the get a feeling of competition. Before we would only punish the kids, if they are not behaving well. This has the disadvantage though that only one kid was involved and the other children wouldn’t care about it.
Now they will be awarded infront of everyone else, they get to choose the sticker and the specific kid will be very happy. One problem occured with this…. they started to get very jealous of each other. Also they would be unmotivated if they wouldn’t receive a sticker.
So Dilo and I had to explain them everything again clearly. We made sure they understood that they will need to work hard, behave well in order to get a sticker.
The more time went past this week the better the new system worked. Everybody tries hard to get a sticker, and they stopped being as jealous.

The children loved our excursion the farm Klein-Aus, where they were able to play in the water. This is why this week I had the idea to fold a paperboat with them. Firstly I thought they will love to let the boat swim and secondly they will parctice again how to fold paper. Last week I was doing some folding with them and it turned out to be very very hard for the children.
Each child got a paper and off we went. After a little while and a lot of help everyone managed to finish the paperboat. I have to say I was super proud of all of them, because it’s not the easiest thing to fold a boat.
After they coloured their boats.
The next day we went to a little waterwhole for Kudus. Even though it was not Klein-Aus the kids were still very happy. We had to go for a little walk to reach the water and once we’ve been there they were able to let the boats swim. Some paperboats managed better than others. A lot of them drowned just after they’ve been put into the water, but other would still swimm today if we would have let them. Sadly all the boats lost colour, because I forgot to use waterproof paint.
Back at the kindergarden we sang our goodbye song and a nice day came to the end. With this little excursion day the week finished and I am looking forward to the next one.

Advertisements

12. – 16.Juni: Eine aufregende erste Woche

DSCN0501

Eine sehr aufregende Woche geht zu Ende. Wir, Sophia und Alana sind jetzt vollkommen eigenstandig fur den Kindergarten verantwortlich. Wir hatten das Gluck schon uber eine Woche im Buschkindergarten gewesen zu sein, Katrin und Kay kennengelernt zu haben und uns einen ersten Eindruck gewonnen zu haben.
So konnten wir all die Ablaufe beobachten und viele erste Erfahrungen sammeln.
Am Montag war so fur uns schon alles Gewohnheit. Alle Kinder kannten uns und unser erster Kinditag zu zweit war erfolgreich.
Fur diese Woche hatten wir viele Dinge geplant, von denen wir wussten, dass die Kinder sie lieben werden. Wir hatten Knete mitgebracht, Fussball gespielt, neues Memory und ein Domino Spiel aus der Kindergarten Kiste. Es hat nur kurze Zeit gedauert, bis die Kids sich ans Domino gewohnt hatten, und schon waren sie Feuer und Flamme.
Der Mulltag hat auch diese Woche wieder stattgefunden, ein sehr gelungener Tag. Alle Kids haben mitgeholfen, grossen wie auch kleinen Mull aufgesammelt und sich sehr viel Muhe gegeben.
Zusammen haben wir „Himmel und Holle“gefaltet. Die Blatter zuerster bunt bemalt und dann zu dem den meisten bekannten Kinderspiel verwandelt. Es hat uns sehr erstaunt, dass sich viele wirklich mit dem Falten schwertun. Moglicherweise sind sie nur noch nicht zu sehr daran gewohnt. Dafur war es nacher umso mehr Spass mit unseren fertigen Objekten zu spielen

DSCN0414

DSCN0407


Fur Freitag gab es dann etwas ganz besonderes!
Wir hatten die Verkleidungskiste und zusatzlich noch Instrumente mitgebracht. Riesige Freude kam da auf. Alle Insturmente wurden ausprobiert, was sich zu einem ohrenbetaubenden Larm herausstellt. Welchen die Kids jedoch sehr genossen haben.
Eine schone erste Woche ging zu Ende.

DSCN0521

DSCN0570

Vielen herzlichen Dank an alle Buschkindergarten Besucher fur eure zahlreichen Spenden. Die Kinder freuen sich immer sehr uber neues Malmaterial, Ballspiele oder auch Spielzeug.
Durch eure Geldspenden konnten wir jetzt eine super Musikbox anschaffen, die den Kindern viele tolle Tanzstunden bieten wird. Auch gab es wieder neue Zahnbursten.
Vielen Dank!
DSCN0368

 

5. – 9. Juni: Der große Ausflug zum Abschied – Goodbye Katrin and Kay

Leider ist unser 8-wöchiges Praktikum im Fiume Buschkindergarten nun zu Ende und Kay und ich (Katrin) werden wieder nach Hause fliegen. Für unsere Nachfolge ist bereits gesorgt. Die neuen Praktikantinnen Sophia (20) und Alana (19) aus Deutschland werden den Kindergarten in der nächsten Zeit weiterführen. … Continue reading 5. – 9. Juni: Der große Ausflug zum Abschied – Goodbye Katrin and Kay

29. Mai – 2. Juni: T-Shirts bemalen – Twelve Little Fashion Designers

Letzte Woche berichteten wir bereits über die Kugeln, die wir mit den Kindern aus Pappmache gebastelt haben. Diese Woche verwandelten wir die mittlerweile getrockneten Kugeln in Regenbogenfische. Jeder Kugel wurden vier bunte Fischflossen angeklebt. Anschließend bemalten wir die kugeligen Fische in allen Regenbogenfarben. Für die … Continue reading 29. Mai – 2. Juni: T-Shirts bemalen – Twelve Little Fashion Designers