Month: October 2016

Hey! Die Neuen sind da!

Janis und ich (Verena) sind vor 3 Wochen angekommen und haben uns gut in den Kindergartenalltag eingelebt. Die Kinder sind alle sehr offen und obwohl sie kaum Englisch sprechen klappt die Verständigung gut. Da Janis der erste Junge ist, der hier Praktikum macht, ist es den Kindern etwas schwer gefallen, ihn am Anfang nicht „Miss“ zu nennen, wie Sophie und mich, mittlerweile hört man aber beim Fußballspielen immer wieder „Mista“ wenn sie den Ball von ihm zugepasst bekommen wollen. Dass sie sich mit der Anrede nicht so sicher waren hat aber die Kinder nicht davon abgehalten vom ersten Tag an mich und Janis als Kletterbaum zu missbrauchen und auf unserem Schoß zu kuscheln,  sodass wir uns schnell sehr gut aufgenommen gefühlt hatten.

Weil wir jetzt zu dritt sind können sich immer 2 von uns um die größeren Kinder bei den Schreib- oder Rechenaufgaben kümmern. Jede Woche lernen die Kinder einen neuen Buchstaben, den sie die ganze Woche lang immer wieder schreiben müssen.  Freitag ist Zahlentag, Nachdem die größeren bis 100 zählen können haben wir mit kleinen Rechenaufgaben angefangen, für die wir Stöcke zu Hilfe nehmen. Das klappt sehr gut und wir haben auch das Gefühl, dass es den Kindern Spaß macht. In der Zwischenzeit malen unsere Kleineren oder schauen sich Bilderbücher an. Natürlich darf nach wie vor das Fußballspielen jeden Tag nicht fehlen und sie haben angefangen auch Tennis auszuprobieren. Mit den Englischkarteikarten machen wir große Fortschritte, selbst die Kleinen können die Zahlen, Farben und Kindergartengegenstände benennen.

Letzte Woche war ein sehr großzügiges deutsches Ehepaar zu Gast im Bushcamp und hat für die Kinder Fußballtrikots von ihrem Heimatverein mitgebracht. Die Freude war natürlich riesengroß und alle sind gleich in ihren neuen Klamotten rumgelaufen, sodass wir eine kleine Fußballmannschaft vor uns stehen hatten. Vielen  vielen Dank dafür.

Advertisements